SolarBioproducts: Herner Algenforscher eröffnen offiziell deutsch-chinesisches Labor für Algen-Bioenergie

  • Veröffentlicht am

Herner Algenforscher eröffnen offiziell deutsch-chinesisches Labor für Algen-Bioenergie

Forschungskooperation Sigal4NRG

Forscher des chinesischen „Single Cell Center“ haben ihre deutschen Kooperationspartner des Lehrstuhls Biochemie der Pflanzen/AG Photobiotechnologie der RUB und des Herner Projekts SolarBioproducts Ruhr im Rahmen der Deutsch-Chinesischen Forschungskooperation Sigal4NRG in Qingdao herzlich willkommen geheißen.

Bei ihrem ersten gemeinsamen wissenschaftlichen Treffen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts Sigal4NRG haben die deutschen Partner zusammen mit dem „Single Cell Center“ des Institute of Bioenergy and Bioprocess Technology der Chinese Academy of Sciences (CAS-QIBEBT) zukünftige Forschungsprojekte und Kooperationen in den Bereichen Synthetische Biologie mit Mikroalgen thematisiert.

Highlight des binationalen Treffens in Qingdao war die Unterzeichnung eines gemeinsamen Kooperationsvertrags sowie die offizielle Eröffnung des „Chinesisch-Deutschen Labors für Algen-Bioenergie (Sino-German Laboratory for Algal Bioenergy - Sigal4NRG)“ durch die Vertreter der RUB, SolarBioproducts Ruhr und dem CAS-QIBEBT.

Das Vorhaben Sigal4NRG soll die deutsche Expertise in der Photosynthese-Forschung für die Grünalge Chlamydomonas reinhardtii mit den Stärken der chinesischen Seite im Bereich Metabolismus-Editierung für die Mikroalgen-Spezies Nannochloropsis vereinen. Gemeinsam sollen so mit Hilfe der Synthetischen Biologie Möglichkeiten entwickelt werden, zukünftig die Algenbioenergie industriell verwertbar zu machen.

pm_sbp_18-04-30_sigal4NRG.pdf

 

20180409 120944 2

20180409 172454 2

Fotos: Dr. Christina Marx