SolarBioproducts: h2-netzwerk in Herne

  • Veröffentlicht am

Grüner Wasserstoff für die Zukunft

Das h2-netzwerk tagte in Herne

Die Stadt Herne fördert den Ausbau erneuerbarer Energien. Durch den Beitritt zum h2-netzwerk-ruhr unterstützt die Stadt die Erforschung von Wasserstoff-Technologien und leistet damit einen Beitrag zum Klimaschutz.

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft. Gewonnen aus nachhaltigen Energiequellen ist er ressourcenschonend und umweltfreundlich. Das h2-netzwerk-ruhr fördert die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie im Ruhrgebiet und stellt dabei die Herstellung von grünem Wasserstoff in den Fokus.

Als neues Mitglied des Vereins war Herne am 21.06.2017 Austragungsort des Mitgliederabends des Netzwerks. Interessierte Mitglieder waren zusammengekommen, um sich über die neusten Technologien auszutauschen.

Auf dem Programm standen die Beratungs- und Ingenieursdienstleistungs-Firma Hycon GmbH sowie der Initiator des Herner Projekts SolarBioproducts Ruhr und Leiter der AG Photobiotechnologie der Ruhr-Uni Bochum, Prof. Happe, der wissenschaftliche Ergebnisse auf dem Gebiet der biologischen Wasserstoffproduktion aus Algen vorstellte.

Foto: Stadt Herne

Download: pm_sbp_17-07-06_h2-netzwerk.pdf

 

 

 

 

 

 

 

SolarBioproducts beim Tag der Bewegung

  • Veröffentlicht am

Algen bewegen!

Herner Projekt stellt die Mobilität von Algen unter Beweis

Algen bewegen sich? – Richtig! Dass sich Grünalgen nicht nur sehr schnell fortbewegen können, sondern auch als Kraftstoff Fahrzeuge in Bewegung setzen könnten, wird das Herner Projektbüro SolarBioproducts Ruhr beim Essener Tag der Bewegung demonstrieren.

Im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas konnte das Herner Projektbüro mit seinem wissenschaftlichen Konzept überzeugen und wurde für die Teilnahme an der Veranstaltung ausgewählt. Am 02.07.2017 werden kleine und große Besucher dazu eingeladen, vielerlei Spannendes zum Thema Bewegung zu entdecken und auszuprobieren.

SolarBioproducts Ruhr macht aus Besuchern Wissenschaftler und gewährt Einblicke in den Laboralltag. Mit dem Mikroskop kann man beobachten, wie schnell Grünalgen schwimmen und mit Pipetten kann man sein Geschick beim Pipettieren kleinster Flüssigkeitsvolumen testen.

Algen als Treibstoff für Fahrzeuge? Auch dieser und weiteren spannenden Fragen zum Thema Algen wird auf den Grund gegangen. Zur Stärkung werden kleine Algen-Fruchtcocktails bereit stehen.

Das Projektbüro SolarBioproducts Ruhr wird von 11 Uhr bis 17 Uhr in der Wissenschaftsstadt auf der Friedrich-Ebert-Straße in Essen zu finden sein. Programmhefte liegen im IGZ Herne aus.

 

Download: pm_sbp_17-06-06_tag-der-bewegung.pdf

Link: Informationen zum Tag der Bewegung

 

 

 

 

 

 

 

SolarBioproducts erneut beim Herner Umwelttag

  • Veröffentlicht am

Alles Alge oder was – Zurück in die grüne Zukunft

SolarBioproducts Ruhr beim 32. Herner Umwelttag

Vor einigen Milliarden Jahren hatten Algen eine lebenswichtige Funktion – sie reicherten unseren Planeten mit Sauerstoff an. Doch Algen besitzen weitere vielfältige Eigenschaften, deren Erforschung schon früh das Interesse von Wissenschaftlern weckte. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden in Rahmen der grünen Biotechnologie u. a. für umweltfreundliche Herstellungsprozesse eingesetzt. Doch was genau ist eigentlich (grüne) Biotechnologie und wo findet man sie bereits in unserem alltäglichen Leben?

Beim 32. Herner Umwelttag wird das Projektbüro SolarBioproducts Ruhr die Antworten darauf sowie viele weitere spannende Fakten über Algen und deren Nutzen verraten. Bereits zum zweiten Mal ist SolarBioproducts Ruhr beim Umwelttag mit Informationen und Mitmach-Aktionen für Groß und Klein vertreten. Besucher können sich winzig kleine Grünalgen unter dem Mikroskop ansehen sowie ihr Geschick unter Beweis stellen und mit dem Handwerkzeug eines Wissenschaftlers – der Pipette – kleinste Flüssigkeitsmengen pipettieren. Das Maskottchen „Grünalge Reinhardt“ lädt zum Ausmalen und die selbstgemachten Algen-Produkte zum Probieren ein.

Beim Herner Umwelttag dreht sich alles um das Thema Naturschutz. Den Stand vom Herner Projektbüro SolarBioproducts Ruhr findet man am Sonntag, 28.05.2017 von 11 Uhr bis 17 Uhr in der Sporthalle im Gysenbergpark.

Download: pm_sbp_17-03-02_umwelttag.pdf

Download: pm_sbp_17-05-17_umwelttag.pdf

 

 

 

 

 

 

zdi-Netzwerk MINT Herne: Feriencamp

  • Veröffentlicht am

zdi-Feriencamp während der Osterferien

Für Mädchen und Jungen der Klassen 8-10 bietet das zdi-Netzwerk MINT Herne während der Osterferien 6 Workshops an ganz besonderen Orten.

Evolution und Innovation: An sechs besonderen Orten können die Schülerinnen und Schüler erleben, wie Welt und Lebewesen sich wandeln. Hier kann entdeckt werden, was Evolution bedeutet und wie die Menschen Techniken entwickeln, um die Welt besser zu verstehen und ihre Umwelt nutzbar zu machen.

Das zdi-Feriencamp ist eine 4-tägige Veranstaltung vom 18. - 21. April 2017. Angeboten werden interessante Workshops zu den Themen Licht und Erde. Am Abschlusstag können die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen im Wettbewerb zeigen.

Startscreen Web zdi Feriencamp 640px web

 

Link: Ankündigung Feriencamp

 

 

SolarBioproducts: Teilnahme an IraSME & CORNET Partnering Event

  • Veröffentlicht am

Teilnahme an IraSME & CORNET Partnering Event

SolarBioproducts Ruhr: Gelegenheit zum Netzwerken am 31. Januar 2017

Matchmaking mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen: Um Möglichkeiten für zukünftige Projekte auszuloten, nimmt SolarBioporducts Ruhr an dem Event in Aachen teil. Veranstalter sind IraSME, CORNET und die ZENIT GmbH, enterprise europe network. 

Link:

IraSME CORNET Partnering Event

Foto: razihusin|fotolia.com